A1 next handy Vertragsverlängerung

by Giuseppe Lanzi on 07/09/2020

Die Gesamtzahl der Mobilfunkkunden stieg 2019 aufgrund der starken Nachfrage nach mobilen WLAN-Routern und in geringerem Maße durch eine Steigerung des hochwertigen Kundenstamms. Der Rückgang im Prepaid-Segment ist auf die oben genannte SIM-Kartenregistrierungsverordnung zurückzuführen. Die Gesamtzahl der festgefahrenen Stromerzeugungseinheiten (RGUs) ging im Berichtsjahr zurück, da die Verluste bei Breitband-Abonnenten mit geringer Bandbreite durch die steigende Nachfrage nach Produkten mit höherer Bandbreite und TVoptions nicht aufwiegen konnten. 1.1. Wir schließen Verträge ausschließlich auf der Grundlage unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab. Ihre abweichenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur, wenn wir ihnen ausdrücklich schriftlich zustimmen. Einzelvereinbarungen sind schriftlich (Unterschrift) zu treffen. Informelle Erklärungen unserer Mitarbeiter (auch per E-Mail) haben keine Wirkung. Sie erklären sich damit einverstanden, dass unsere Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag ganz oder teilweise zwischen der Telekom Austria AG, der Paybox Austria GmbH, der A1 Bank AG und der 3G Mobile Telecommunications GmbH übertragen werden können. Wenn wir Ihnen Dienstleistungen gegen Zahlung einer festen monatlichen Pauschalgebühr anbieten und diese Leistungen Ihnen nur anteilig während eines Zeitraums zur Verfügung stehen, der unter einer Rechnungsperiode liegt, werden wir Sie bei Vertragsabschluss ausdrücklich unter Angabe der jeweiligen Rechnungsperiode davon in mitteilen. h.

Andere wesentliche Vertragspflichten wurden verletzt. Zwischen 1996 und 1999 wurde der Abschnitt M1 nördlich der M62 einer umfassenden Rekonstruktion und Verlängerung unterzogen, um die M1 auf einer neuen Route zur A1(M) bei Aberford zu bringen. Die neue Straße beinhaltete den Bau einer Reihe neuer Kreuzungen, Brücken und Viadukte östlich von Leeds. Als der neue Abschnitt der M1 am 4. Februar 1999 fertiggestellt und eröffnet wurde[13], wurde der Leeds South Eastern Motorway Abschnitt der M1 als M621 neu bezeichnet, und die Kreuzungen erhielten neue Nummern: M621 Junctions 4 bis 7. 1.2. Das Vertragsverhältnis wird nach Registrierung des jeweiligen A1 Smart Home Pakets ihrerseits und nach Bestätigung der Registrierung durch A1, spätestens jedoch nach Erbringung unseres Dienstes, festgestellt. 1.8. Ihr Zugriff auf die Verwaltung und Steuerung der A1 Smart Home Lösung erfolgt über Internet oder SMS. Die anfallenden Verbindungsgebühren sind nicht im Vertragsumfang enthalten und hängen von Ihrem Mobilfunkvertrag und Ihrem Standort ab (z.B. bei Nutzung der App im Ausland [Roaming]). Sofern nichts anderes vereinbart ist, ist die Vertragslaufzeit unbefristet.

Bei der Erstregistrierung können Sie zwischen Paketen wählen, die sich durch unterschiedliche Funktionsbereiche und Nutzungen auszeichnen. Zum Zeitpunkt der Registrierung beträgt die Vertragsverpflichtung 12 Monate. Die Mindestvertragslaufzeit beginnt mit Ablauf des Tages, an dem wir Ihnen unsere Leistungen zur Verfügung stellen – jedoch frühestens mit dem Abschluss einer Vereinbarung, die eine Mindestvertragslaufzeit vorsieht. Bei begründeter außerordentlicher Kündigung durch uns oder vorzeitiger Kündigung des Vertrages durch Sie berechnen wir die anfallenden Gebühren bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit. 1.4. Die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Leistungen und Bedingungen sind ausschließlicher Vertragsgegenstand. Wenn A1 zusätzliche Dienstleistungen über den vertraglich vereinbarten Leistungsumfang hinaus unentgeltlich erbringt, wird kein Anspruch in Bezug auf diese Leistungen geltend gemacht, und A1 kann diese Dienste jederzeit aussetzen oder beenden, ohne dass Sie Ansprüche auf Gewährleistung, Schäden oder außerordentliche Stornierung des jeweiligen A1 Smart Home Pakets haben.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: